Bearbeitungen

Um die dimensionalen und qualitativen Eigenschaften des fertigen Stücks zu optimieren, soll man, nach der Sinterung, eine Feinbearbeitung oder eine Formung ausführen; das kann durch einige Verfahren, die unter verzeichnet sind und die wir anbieten, passieren.

SCHLEIFEN

Schleifen

Das Schleifen von Hartmetallteile durch spezielle Schleifsteine mit Diamantpulver ist die Bearbeitung, die bessere Ergebnisse, was Feinbearbeitung und Dauerhaftigkeit des fertigen Stückes betrifft, erlaubt.
Um diese Tätigkeit bestens auszuüben, soll man sowohl den geeignetsten Schleifstein wählen (für feinste und präzisere Verfahren und deshalb für eine höhere Qualität des vollendeten Stückes, ist es nötig, einen Schleifstein mit hoher Konzentration von Diamantstifte zu benutzen) als auch die Kühlflüssigkeit richtig verwenden (das Stück soll ständig und so nah wie möglich zum Punkt von größter Wärme gekühlt werden).
Ein richtiges Schleifen entfernt die Spannungen, die innerhalb der oberen Karbidlagen entstehen können und die negative Einflüsse auf die Haltbarkeit des Stücks während des Arbeitsgangs haben können.

DRAHT ELEKTROERODIERUNG

Draht Elektroerodierung

Das Elektroerodieren ist ein Arbeitsverfahren, das die Erosionstüchtigkeit von elektrischen Entladungen benutzt: ein Stromleiterstück, in unserem Fall Wolframkarbid, wird in eine dielektrische Flüssigkeit getauscht, Wasser im Fall von Draht EDM (Electro Discharge Machining); mit Hilfe eines profilierenden Werkzeugs (Draht aus Messing oder Kupfer) entsteht einen hochfrequent Stromaustausch zwischen den beiden. Auf diese Weise schafft man eine Voltaentladung, die die Bearbeitung der gewünschten Formarbeit nach vorgegebenen Maßstäben erlaubt.

POLIEREN

Polieren

Man soll ein Läppen-Verfahren leiten, um mechanische Einzelheiten mit „Spiegelfläche“ zu erzielen und die Rauheit zu vermindern.

MECHANISCHE KLEMMUNG

Werkzeuge für mechanische Klemmung

Wir beschäftigen uns auch mit speziellen Werkzeuge für mechanische Klemmung wie Fräser, Bohrer und Wendeplattenhalter.

SCHÄRFUNG

Mit einer richtigen Instandhaltung vermehrt man die Dauerhaftigkeit des Hartmetall-Werkzeugs. Zum Beispiel wenn man die Stücke wiederschärft, sobald der schneidende Draht seine Wirkungskraft verliert, wird die Gefahr vom Formen von plötzlichen Brüchen entfernt; so ist das Stück wieder instand gesetzt.

SCHWEIβLÖTUNG

gelöteter Fräser

gelöteter Fräser

Das Löten besteht aus der Verbindung von metallischen Teilen mit Hilfe eines Zufuhrmetalls (Silberlegierung) ohne das Schmelzen der Stücke, die zusammengefügt sein sollen. Das Zufuhrmetall dringt kapillar in die zusammenbauenden Stücke ein.

 

DREHEN

gedrehte Stücke

Es ist einen industrieller Herstellung Arbeitsgang, der durch Zerspanung erzielt wird. Das Stück dreht sich während das Werkzeug, das es bearbeitet, eine meistens gerade Bewegung macht (beim Fräsen und Bohren ist dagegen das Werkzeug von einer Kreisbewegung gekennzeichnet). Die Schneide des Werkzeugs dringt ins Material des Stückes ein und nimmt die Schleifzugabe ab; auf diese Weise wird einen Span geformt.

VERKLEIDUNG

nicht verkleidet Wendeplatte

TIN verkleidet Wendeplatte

Um die Dauerhaftigkeit der Schneide und die Leichtflüssigkeit des Spans weiter zu steigern, kann man mit einer Verkleidung fortsetzen: die Einzelheit wird mit verschiedenartigen Materialen verkleidet; auf diese Weise erhöhet diese feste Unterlage die Härte des Hartmetalls.

FRÄSEN

Es ist eine mechanische Kaltbearbeitung für die Zerspanung. Dies Verfahren wird von einem Werkzeug ausgeführt, das sich um seine eigene Achse auf ein vorgeschrittenes Stück dreht. Um das fertige Stück zu beenden, ist es wesentlich, dass es in das ursprüngliche Stück, von wem die Schleifzugabe abgenommen wird, eingeschrieben sein kann.

Hartmetall Fräser

Hartmetall Fräser

LASER-MARKIERUNG

Schließlich können wir Ihre Werkzeuge mit dem Laser markieren und sie mit dem Name ihrer Firma stempeln.

Laser Markierung